Drei Engel für Charlie

Die US-Amerikanische Fernsehserie ‚Drei Engel für Charlie‘ war eine Krimi-Komödie der 70er und 80er Jahre. Zwischen 1976 und 1981 wurden in den USA fünf Staffeln unter dem Originaltitel ‚Charlie’s Angels‘, mit insgesamt 115 Folgen ausgestrahlt.

Drei Engel für CharliIn der unter das Genre Drama/Kriminalfilm fallenden Serie, sind die Helden drei außerordentlich attraktive Detektivinnen. Einen nicht unerheblichen Anteil am Serienerfolg hatten neben den originellen Handlungen, die stets wechselnden Schauplätze.

Der gut betuchte Charlie Townsend, bedachte seine drei Engel zu Beginn jeder Folge mit einem Auftrag. Unverkennbares Markenzeichen der Serie war, dass Charlie selbst nie auf der Bildfläche erschien. Er trat stets nur über Lautsprecher beziehungsweise Telefon mit den drei Schönheiten in Kontakt, wobei John Forsythe dem reichen Charlie seine markante Stimme lieh. Die Rolle des Detektei-Chefs übernahm David Doyle als John Bosley, es war zugleich seine bekannteste Rolle. Die drei Heldinnen Sabrina Duncan, Kelly Garrett und Jill Munroe waren in den 70er und 80er Jahren Stilikonen.

Drei Engel für Charlie bedeutete für die drei Hauptdarstellerinnen Farrah Fawcett, Kate Jackson und Jaclyn Smith, den Durchbruch. Farrah Fawcett kehrte den Angels nach nur einer Staffel den Rücken, verpflichtete sich jedoch zu weiteren Gastauftritten. Ihre Nachfolge trat Cheryl Ladd als Kris Munroe, der Schwester von Jill, an. Auch Kate Jackson wurde im Serienverlauf ausgewechselt, die Rolle der Tiffany Welles übernahm Shelley Hack für eine Staffel – was für Tanya Roberts die Chance als Julie Rogers bedeutete. Einziger stetiger Engel war Jaclyn Smith, die in der Kinoverfilmung von Drei Engel für Charlie in 2003 mit einem Gastauftritt bedacht wurde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*